Meine Dividenden im April 2023: 1755,45€

Der April im Dividendendepot, war wie das April-Wetter hier in Brandenburg: nicht wie erwartet und erhofft, wechselhaft und trübe… ⛈️ … 240 Euro weniger als im Vorjahr ?

Wenn ich unten auf mein Balkendiagramm blicke und es gedanklich nach links kippe, meine ich einen ausgestreckten Mittelfinger erkennen zu können ?

Aber alles halb so wild. Dividenden sind eben nicht sicher! Die Gründe für den 12%igen Rückgang könnt ihr unter der Dividendentabelle ganz unten nachlesen. Ich bleibe entspannt und stecke weiter Monat für Monat Geld ins Depot, um mein nächstes Ziel, die 2.000 Euro Netto-Dividenden, zu erreichen.

Zukäufe im Dividendendepot ?

Genau wie im Februar ist im April allerdings nichts weiter passiert. Die eingegangenen Dividenden sammeln sich auf dem Verrechnungskonto, lediglich mein 250 Euro Sparplan auf den MSCI World ETF (WKN A0RPWH) wurde automatisch ausgeführt.

April 2023 Dividenden

Übersicht der April 2023 Dividenden (netto) ?

…mitsamt Vergleich zum Vorjahr.

Aktie

Dividende 04/2022

Dividende 04/2023

Altria

171,23 €

171,81 €

Brookfield Asset Mgmt:

4,87 €

0 €

Cardinal Health:

41,98 €

41,78 €

Cisco:

110,86 €

110,31 €

Coca-Cola

54,37 €

50,01 €

Covestro:

90,12 €

0 €

Deutsche Telekom

256,00 €

280,00 €

Diageo

32,23 €

32,26 €

Digital Realty Trust:

9,37 €

9,55 €

Essential Properties:

0 €

9,32 €

First Majestic Silver:

5,38 €

0 €

Gladstone:

17,32 €

12,29 €

GlaxoSmithKline:

88,89 €

40,51 €

Haleon:

0 €

8,75 €

Intl Flavors & Fragrances

16,43 €

17,05 €

Iron Mountain:

26,99 €

27,54 €

Kimberly-Clark:

43,11 €

44,90 €

LTC Properties:

22,61 €

20,11 €

Main Street Capital:

26,38 €

27,47 €

Medical Properties:

158,19 €

197,44 €

Monolithic Power Systems:

14,70 €

19,26 €

MTN Group

104,11 €

81,56 €

Nike

12,18 €

13,85 €

Novo Nordisk

136,36 €

158,28 €

Osisko Gold Royalties:

6,43 €

6,02 €

Prospect Capital:

18,69 €

12,78 €

Realty Income:

3,48 €

2,45 €

Rio Tinto:

118,52 €

58,66 €

SSR Mining:

11,79 €

13,27 €

STAG Industrial:

22,49 €

22,31 €

Sylvamo:

0 €

1,18 €

Sysco Corp.:

27,65 €

24,71 €

6th Street Specialty Lending:

95,39 €

0 €

Urstadt Biddle Properties:

23,40 €

24,43 €

Paramount (ViacomCBS):

28,77 €

29,36 €

Yamana Gold:

31,89 €

0 €

Woodside Energy:

0 €

29,10 €

Walmart:

13,01 €

13,56 €

W.P.Carey:

150,10 €

144,79 €

Ergebnis:

1.995,29 €

1.755,45 €

? Warum 240 Euro Dividenden weniger als im Vorjahr?

Erwähnenswerte Ausfälle gab es hier eigentlich nur beim deutschen Chemieunternehmen Covestro und bei GlaxoSmithKline.

Covestro hatte mir letztes Jahr noch gut 90 Euro Dividende gezahlt, dieses Jahr aber die Dividende komplett gestrichen. Die gestiegenen Energiepreise machen in Deutschland gerade der Chemie-Wirtschaft extrem zu schaffen. Deshalb wollte das Management konservativ agieren und das Geld besser im Unternehmen belassen. Durchaus nachvollziehbar…

GlaxoSmithKline (GSK) hat sich dagegen aufgespalten. Die Medizin- und Medikamentensparte bleiben im “großen” Hauptunternehmen, die Konsumgütersparte (Zahnpasta, etc.) wurde in das neue Unternehmen “Haleon” ausgegliedert. Im Zuge dessen gab es dann eben keine knapp 90 Euro GSK Dividende für mich, sondern nur noch gut 40 Euro + 8,75 Euro Haleon Dividende. In Summe also ca. 40 Euro weniger als im Vorjahr.

Weitere “Ausfälle” gab es durch 6th Street Specialty Lending und Yamana Gold. Letztgenannten hatte ich im Zuge der Übernahme verkauft, weshalb mir hier jetzt 30 Euro Dividende fehlen. Das Geld habe ich allerdings wieder investiert und sollte mir nun zukünftig mehr Dividende bringen als vorher.

Beim Ausfall von 6th Street Specialty Lending muss ich mir auch keine Sorgen machen. Die Business Development Company zahlt die Dividenden in Form von Sonderdividenden schlicht und einfach nur sehr unregelmäßig. In Summe wird’s dennoch Jahr für Jahr mehr… ?

Eine weitere Besonderheit sind die Rückgänge bei Realty Income und Prospect Capital. Beide Aktien hatte ich noch in meinem alten Depot bei der ING zu liegen. Dort hatte ich viele Jahre einen Verlustvortrag, durch den mir die Dividenden steuergünstig ausgezahlt wurden. Inzwischen ist der Verlustvortrag aber ausgeglichen und es fällt wieder die übliche Kapitalertragsteuer an.

Und zu guter Letzt, muss ich Rio Tinto erwähnen. Die hatten letztes Jahr zusätzlich zur normalen Dividende eine Sonderdividende gezahlt, weil ein Teil des Unternehmens verkauft und der Gewinn an die Aktionäre ausgeschüttet wurde. Diese Sonderdividende fehlt dieses Jahr natürlich, deshalb gab’s auch hier ca. 60 Euro weniger als im Vorjahr.

Mein Follower bei Instagram werden

Exklusive Inhalte nur auf Instagram Echte Daten & Werte!

Als “Investmentgärtner” bin ich bei Instagram. Meine Käufe, Verkäufe oder Deals aus dem Business gibt es immer aktuell und exklusiv in den Storys. Mitsamt den Kaufbelegen und Nachweisen.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
10 Monate zuvor

Glückwunsch!

Noch 1-2 Jahre und du hast die 2.500 € ?

Bei mir teilt es sich so auf:
Insgesamt kamen 2.767,76 € zusammen. Vollständig passiv waren dabei aber nur 339,74 € durch erhaltene Dividendenausschüttungen und die monatliche Abschlagszahlung meiner PV-Anlage. Der Optionshandel brachte diesen Monat ca. 2.335 € ein und der Rest kam vom Blog.

Grüße aus Vietnam,
DerFinanznomade