Immo-Darlehen und finanzieller Frühjahrsputz

Schon vor gut 20 Jahren reifte bei mir der Traum vom eigenen Haus. Mit Garage, mit Carport, mit Garten und groß genug für alle familiären Begebenheiten. Ein bisschen spießig und finanziell unvernünftig, ja, aber dafür eben mit ordentlich Wohlfühlrendite.

2013 war es dann endlich soweit. Genug Eigenkapital war zusammengespart. Die Zinsen für ein Immobiliendarlehen fielen auf ein angenehmes Niveau und ein sehr guter Bauplatz fiel uns nach gut 2 Jahren Suche auch noch vor die Füße. Also haben wir’s gewagt, für effektiv 2,9% finanziert, den Zins auf 10 Jahre festgeschrieben und losgebaut.

Immobiliendarlehen und finanzieller Frühjahrsputz
Beispielbild: unverschämt attraktives Eigenheim – Bild: Günter Menzl / Adobe Stock

Jetzt, 10 Jahre später, läuft die Sollzinsbindung aus. Leider zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Darlehen für den relativ niedrigen Restbetrag kann überall nur zu doppelt so hohen Zinsen (5,5 – 6%) verlängert werden. Ärgerlich, denn noch ein Jahr zuvor hätten wir per Forwarddarlehen für 1 – 1,5% verlängern können.

Aber “hätte, hätte Fahrradsattel”… eine Lösung musste her! Also habe ich mich hingesetzt und für einen kleinen finanziellen Frühjahrsputz gesorgt.

Wo ist welches Geld vorhanden? Was kann eventuell noch versilbert werden? Und da ich in den letzten 25 Jahren wie ein Eichhörnchen gefühlt überall Konten und Depots aufgebaut habe, kam da jetzt doch sehr schnell deutlich mehr zusammen als ich anfangs dachte.

  1. Sparkasse: Ein bisschen Geld hatte ich bei der örtlichen Sparkasse herumliegen. Die nutze ich schon seit vielen Jahren nicht mehr, kostet inzwischen 2 Euro Kontoführung im Monat und bringt mir ansonsten einfach null komma nix… also Geld abgezogen und gekündigt.
  2. flatex Depot: hier verlebte ich zwischen 2006 und 2012 meine wilde Rohstoffaktien-Zeit. Übrig geblieben sind noch immer ganz passable Werte wie First Majestic Silver, Newmont oder Sabina Gold & Silver, aber auch viel zu viele Depotleichen ?… dazu kommt, dass mir flatex als Depotanbieter schon sehr lange nicht mehr gefällt und auch ständig mit neuen verwirrenden Gebühren um die Ecke kommt. Also habe ich einige Depotleichen verkauft und bin nun gerade dabei die “guten Aktien” zu Consors zu übertragen. Danach wird auch flatex gekündigt.
  3. DKB: auch hier hatte ich vor vielen Jahren mal ein Girokonto eröffnet und Geld hinterlegt. Genutzt hatte ich die Bank aber eigentlich nie, da ich mit meiner Kombination aus Girokonto bei der 1822direkt + Amazon VISA und AMEX Kreditkarte mehr als zufrieden bin. Also Geld abgezogen und Konto gekündigt.
  4. Dividenden und Inflationsprämie: Die Zeit vergeht wie im Flug und so hatte sich bei mir schon wieder sehr viel Cash aus Dividenden und “Lohnerhöhungen” durch die Inflationsprämie angesammelt.

… alles in allem kam ich so doch tatsächlich auf einen mehr als angenehmen fünfstelligen Betrag. Der liegt nun bis zur Darlehensrückzahlung bei Trade Republic und auch auf dem Tagesgeldkonto meiner Hausbank. Beide verzinsen mir das Geld bis zur Rückzahlung ?

Trade Republic

4% Zinsen – monatlich gutgeschrieben Mein Tipp!

Bei Trade Republic ist das kostenlose Depot in 20 Minuten via App eröffnet. Geld auf dem Depot-Konto wird monatlich mit 4% verzinst.

Für das noch fehlende Geld habe ich glücklicherweise jemanden aus meinem sehr engen Verwandtenkreis gefunden. Er gibt mir tatsächlich ein völlig zinsloses privates Darlehen, mit deutlich niedrigeren Raten als die, die ich bisher an die Bank überwiesen habe. ❤️

Dadurch ergibt sich bei mir 2023 eine völlig neue finanzielle Situation:

  1. Meine einzige Verbindlichkeit ist zu 90% erledigt und der Rest fällt kaum noch ins Gewicht.
  2. …dadurch kann ich meine Sparrate ab April deutlich erhöhen und mein Depot mit dem Dividendenschneeball mehr als bisher füttern.
  3. Lästige Gebührenfresser wie die Konten bei Sparkasse und flatex bin ich los
  4. Die Depotleichen vergangener Tage sind auch aus den Augen und aus dem Sinn ⚰️
  5. …dadurch ist der Verlustverrechnungstopf wieder etwas voller ?

Wie sieht’s bei euch aus? Wisst ihr wo euer Geld überall herumliegt? Habt ihr Konten und Depots die weg können?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments