Von 689 Euro Netto-Gehalt auf monatlich 2000 Euro Netto-Dividende

Beim Aufräumen meiner Unterlagen bin ich gestern auf meine letzten Lohnzettel als Angestellter gestoßen. Bis zum 31.12.2001 (der Tag vor dem Währungswechsel) hatte ich netto nur 689,- Euro verdient. 😐

Mein 689 Euro Gehalt 2001

Anschließend wurde ich einberufen und hatte meinen 10-monatigen Grundwehrdienst bei der Bundeswehr angetreten. Als dieser endete, war ich 3 Monate arbeitslos und anschließend nochmal gut 2 Jahre in Festanstellung. Mit einem Netto-Gehalt von ca. 720,- Euro. 😑

Mein letztes Gehalt 2004

Ich bin mit einem mittelmäßigen Realschulabschluss von der Schule gegangen. Kein Abitur, kein Studium. Hab nur eine simple Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gemacht… aber ich hatte finanzielle Ziele und sehr früh die Chancen und Möglichkeiten des Internets erkannt. 💻

Seit 2000/2001 hatte ich mich schon mit Affiliate Marketing und ähnlichen Dingen auseinandergesetzt, herumprobiert und ab 2004 dann auch endlich regelmäßig mehr damit verdient, als mit meinen Jobs als Angestellter. 💪

Jetzt, im August 2022, werde ich schon zum dritten Mal in diesem Jahr über 2000 Euro Dividenden (netto!) erhalten. Ungefähr 3 x mal so viel wie damals als Angestellter mit (ungelogen) 42,5 Stunden-Woche im ostdeutschen Einzelhandel einer Kleinstadt.

Trotz meines geringen Einkommens hatte ich schon 2001 angefangen Aktien zu kaufen, mich mit den Möglichkeiten der Börse zu beschäftigen, mir über Bücher den Umgang und das Investieren mit Geld angelesen.

2001 – mein erster Aktienkauf:
2001: meine erste Aktie

…dieser Aktienkauf war rational gesehen total schwachsinnig. Eine einzelne Nokia Aktie für 28,85 Euro für Gebühren in Höhe von 18,29 D-Mark (= 9,36 Euro) zu kaufen. Aber emotional gesehen war das damals für mich einfach grandios! Ich hatte eine Aktie gekauft. Eine Unternehmensbeteiligung! 2001, aus dem Kinderzimmer, bei meinen Eltern und über meinen 486er Computer mit 56k Modem in diesem neuartigen Internet. 🤩

Damals gab es (bei uns auf dem Dorf) kein DSL, keine Flatrate, keine Smartphones, keine Apps, keine Blogs, kein Instagram … machbar war trotzdem sehr, sehr viel … wenn man es denn wollte.

Also fangt an zu investieren oder bleibt dran, wenn ihr es schon macht. Lernt dazu. Lasst euch nicht von zu kleinen Dividenden demotivieren. Dranbleiben lohnt sich! Versprochen! 🤑🚀

4 Gedanken zu „Von 689 Euro Netto-Gehalt auf monatlich 2000 Euro Netto-Dividende“

Schreibe einen Kommentar